Riettag

Das Kaltbrunner Riet liegt wie eine Insel im Landwirtschaftsgebiet der Linthebene. Es ist der letzte Überrest der Sümpfe, die einst das Gebiet zwischen Walensee und Zürichsee prägten.

Am Riettag werden an Ständen verschiedene Rietbewohner vorgestellt: von der kleinen Wasserspitzmaus zum grazilen Reh, vom lauten Laubfrosch zur dicken Erdkröte. Auch über die gebietsfremde invasive Spätblühende Goldrute, eine Pflanze, die sich im ganzen Riet ausbreiten und die einheimischen Arten verdrängen kann, wird informiert. Und natürlich auch über die Anstrengungen, die unternommen werden, um sie in Schach zu halten.

Es wird empfohlen mit den ÖV anzureisen, da es nur eine ganz kleine Zahl von Parkplätzen eingangs des Schutzgebietes gibt.







Kontakt


www.pronatura-sg.ch/de/riettag
Themen

Flora und Fauna

Flora und Fauna
Flora und Fauna
Exkursionen, Wanderungen, Begehungen oder Besichtigungen unterschiedlichtes Art
Datum

Sonntag, 26. Mai, 2019

10:00-16:00

Besammlungsort

Pro Natura Infopavillon im Kaltbrunner Riet am Hans Noll-Weg in Uznach (Abzweigung an der Ewigkeitsstrasse zwischen Uznach und Benken; ab Bahnhof Uznach in 20 Gehminuten erreichbar. Der Weg ist ausgeschildert).

Diese Veranstaltung ist mit dem ÖV erreichbar
Partner

Praktische Informationen

Zielgruppen:  
Kinder und Erwachsene

Kinderwagengängig:  
Ja

Rollstuhlgängig:  
Ja

Trittsicherheit
keine nötig


Karte

47.216036983748, 8.987415472542